SCROLL

Marken + Identität

Pageou

Die visuelle Identität für das Restaurant „Pageou“ von Sternekoch Ali Güngörmüș in den Fünf Höfen, München, war von Beginn an als Synthese von Architektur und Design gedacht: als Wiederkehr stilprägender Formen, in enger Zusammenarbeit mit den Innenarchitektinnen Nora Witzigmann und Karoline Butzert sowie dem Designer Andreas Homann. Down-to-earth, sinnlich, mit Freude am feinen Detail und bodenständigem Handwerk.

 

„Pageou“ ist das Dorf in Ostanatolien, aus dem Ali Güngörmüș stammt: ein persönliches Statement, eng verknüpft mit seiner Geschichte. Die Wort-/Bildmarke symbolisiert das Geradlinige seiner Küche und zitiert die Grundelemente des Kochens, Feuer & Wasser. Die daraus abgeleitete Formensprache – kreisförmige, halbrunde und geometrisch-lineare Elemente – finden sich wieder in Tür- und Fensterformen, Raumdurchblicken, gefrästen Verblendungen, gebrannten Kacheln und im Leitsystem des Treppenhauses. Mit leicht orientalisch anmutender Symbolik und geometrischem Retro-Charme thematisiert das Design die Frage nach Zeit, Kultur, neuer und alter Heimat. Eine natürliche, warme Grundstimmung in Farben, Haptik und Materialien vereint bewusste Gegensätze im Raum wie Offenheit und Intimität oder Schwere und Leichtigkeit. Perfektion wird durch heimliche Störungen gebrochen.

 

  • Kunde

    • Ali Güngörmüș, Sternekoch
  • Leistungen

    • Konzeption
    • Art Direction
    • Logotype
    • Grafik, Typografie
    • Text, Redaktion
    • Produktionsleitung

Zusammenspiel der Formen.

Serieller Rapport der Bildmarke als Muster für Drucksachen oder gebrannte Kachel-Intarsie an der Bar aus Nussbaumholz.

Geschäftsausstattung, mit Silber bedruckt.

Das Motto von Ali Güngörmüş’ Küche: the best out of the simple. Das Lichtobjekt wirkt geradezu skulptural und entfaltet eine beiläufige Magie.

Weinkarte mit grafisch prägnanter Bildmarke, mit roter Metallic-Folie in Leinen geprägt.

Links das Linienspiel aus dem Logo als gefräste Verblendung im Raum.

Zeitgemäße Schlichtheit mit einem kräftigen Schuss Gemütlichkeit – im Schriftbild des Corporate Designs als auch im Raum.

Die Kreisform als wiederkehrendes, in sich ruhendes, harmonisches Element – im Logo, als Lichtobjekt oder hier als Durchblick in die Küche.

Logo-Konstruktion aus elegant hohen, leicht abgerundeten Lettern: klar, schnörkellos und mit guter Bodenhaftung.

Moods aus dem Entwicklungsprozess, zur Synthese von Form, Farben und Oberflächen. Das „A“ im Logo greift die Form der Eingangstür zum Restaurant auf.

Links Leitsystem ins 1. OG: Grafische Linien aus der Bildmarke greifen den Schwung des Treppengeländers auf.

Sternekoch + Inhaber Ali Güngörmüş

Collage auf Cottonbag, die Bezug auf die ostanatolische Landschaft nimmt, wo Ali Güngörmüş aufwuchs.